Königsfeier 2014

 

 

Königsfeier beim SSV 1924 Bammental e.V.

Der gesellschaftliche Höhepunkt im Vereinsjahr des SSV 1924 Bammental e. V. ist zweifellos die Königsfeier, zu der der Sportschützenverein für Samstag, den 15.11.2014 eingeladen hatte.

Viele Vereinsmitglieder haben ihre Kreativität und Arbeitskraft eingebracht, um im Schützenhaus eine festliche  Atmosphäre herzustellen und den Gästen einen schönen Abend zu bescheren.

Begrüßung:

Mit seiner freundlichen Ansprache begrüßte der Oberschützen-meister Hans Joachim Paschen die anwesenden Vereins- mitglieder, den Kreisschützenmeister Reinhard Zahn mit Gattin und Holger Karl, Bürgermeister von Bammental.

In seiner Rede sprach Hans Joachim Paschen auch über die stetig wachsenden Anforderungen, welche der Schützenverein erfüllen muss, um Schießsport und Vereinsleben am Leben erhalten zu können. Als Beispiele hierfür nannte er Lüftung und Kugelfang der Schießstände, sowie die Lehrgänge zur Aufrechterhaltung der Schankgenehmigung.

Am Ende dankte er den vielen Mitwirkenden für ihre Unterstützung und erwähnte bei dieser Gelegenheit wie wichtig es ist, die Vereinsarbeit auf möglichst viele Schultern verteilen zu können.

 

 

 

Im Anschluss eröffnete Hans Joachim Paschen das reichhaltige Buffet, welches neben verschiedenen warmen Speisen auch wieder mit vielen Salat- und Kuchenspenden bereichert wurde. Wie schon in den vergangenen Jahren, wurden Küche, Ausschank und Buffet von fleißigen Mitgliedern des Volkschors übernommen.

Ehrungen:

Nach dem geschmackvollen Abendessen trat Schützenmeister Rainer Ihle ans Mikrofon und begann mit den Ehrungen. Die Auszeichnungen wurden vom Kreisschützenmeister, Reinhard Zahn, übergeben.

Unter den Anwesenden wurde Regina Krewer geehrt und erhielt für 40 Mitgliedsjahre:

Die Ehrennadel Silber vom Kreis 4

Das Ehrenzeichen in Gold mit  Kranz vom BSV

Das Ehrenzeichen in Gold mit Kranz vom DSB

In Abwesenheit wurde Dr. Gerhard Wilstermann für 40 Mitgliedsjahre geehrt.

In Abwesenheit wurde Markus Grebing für 25 Mitgliedsjahre geehrt.

Vereinsmeisterschaft:

Bei der Vereinsmeisterschaft traten 40 Teilnehmer in 27 Disziplinen an. Da manche Schützen in mehreren Disziplinen antraten, ergaben sich insgesamt 60 Starts. Um eine Rangfolge ermitteln zu können, wurde jeder Schütze an dem Ergebnis des in seiner Disziplin und Altersklasse besten Landesschützen (=100%) gemessen. Schützenmeister Rainer Ihle stellte die besten Platzierungen vor:

 

Rainer Stadler erreichte in der Disziplin Luftpistole Seniorenklasse mit 98,36% den ersten Platz. Damit durfte er zum dritten Mal in Folge den Vereinspokal entgegennehmen.

Monika Hehr erreichte in der Disziplin Recurve-Bogen Damen Altersklasse 92,79% und war damit beste Bogenschützin des Vereins.

Patrick Ihle erreichte in der Disziplin Luftpistole Juniorenklasse 81,16% und war damit bester Jugendlicher des Vereins. Als solcher durfte er die Jugendscheibe des Vereins in Empfang nehmen.

 

Königschiessen:

Nachdem die Königsketten zurückgegeben waren, präsentierte der noch amtierende Schützenkönig, Rainer Bollack, seine Königscheibe.

Die Spannung stieg, als die Ergebnisse in den Königsklassen vorgestellt wurden und die Begeisterung war groß, als sich herausstellte, dass das neue Königspaar auch im richtigen Leben ein Paar ist….

 

Schützenkönig wurde Hans Heid

1. Ritter wurde Thomas Budig

2. Ritter wurde Uwe Lichtenberger

Schützenkönigin wurde Marliese Heid

1. Dame wurde Karin Gattner

2. Dame wurde Regina Krewer

Jugendschützenkönig wurde Sabine Ruppert

1. Jugendritter wurde Marvin Repper

2. Jugendritter wurde Lars Werner

Alterskönig wurde Peter Bollack

 

Tombola:

Die große Tombola ist beim Sportschützenverein 1924 Bammental e.V. nun schon seit Jahren Tradition und war auch in diesem Jahr wieder mit vielen attraktiven Preisen bestückt. Tradition ist auch, dass der Losverkauf vom frisch gekürten Königspaar übernommen wird. Also machten sich Marliese und Hans Heid auch gleich an die Arbeit und hatten nach kurzer Zeit alle Lose verkauft. Die Preise waren sehr dekorativ aufgebaut und wurden jetzt von den Gewinnern mit Freude entgegengenommen.

Unterhaltung:

Für die musikalische Unterhaltung saß wieder Markus Lösch am Mischpult. In diesem Jahr hat er zur Überraschung mit seinem Bruder Manuel und Vater Arno einen kurzen Live-Auftritt vorbereitet. Markus spielte Saxophon, Manuel spielte Schlagzeug und Arno zupfte zur Abwechslung nicht an der Bogensehne, sondern an den Saiten von seinem E-Bass.

Abschluss:

Beim traditionellen Frühschoppen mit dem neuen Schützenkönig am Sonntag nach der Königsfeier, konnte man wieder einmal auf ein gelungenes Fest zurückblicken.

 

Banner Banner